Auftragsmanagement

Das Auftragsmanagement automatisiert Kunden-, Konto-, und Depotanlagen über Auftragsformulare. Dieses Modul sorgt für schnellere Abläufe und optimierte Prozesse. Erweitert durch den innovativen Digital Pen bildet es eine vollkommen digitale Auftragsverarbeitung für jede Bank und ist eine aktuell noch einzigartige Funktion in der gesamten Bankbranche. 

Optimierung

Eine der wesentlichen Features dieses Moduls, ist die Möglichkeit, Depot- beziehungsweise Kontoeröffnungen sowie Nachzeichnungen in elektronischer Form durchzuführen. Der Fokus lag bei der Entwicklung auf der depotführenden Bank und Beraterunternehmungen. Dies führte zu einer Optimierung der bisherigen Auftragsprozesse, welche nun einfacher, schneller und fehlerfreier ablaufen.

Schnellere Kundeversorgung

Bei den meisten Systemen steht die Depoteröffnung für den Kunden im Vordergrund und erst nach erfolgreicher Eröffnung können die ersten Geschäfte im Depot platziert werden. Das Auftragsmanagement schafft hier ein durchgängiges Konzept. Der Abschluss des Gesamtgeschäftes, also die Depoteröffnung inklusive Wertpapiertransaktionen, wird für den Kunden in einem Schritt ermöglicht. Innerhalb kürzester Zeit wird sowohl die Depoteröffnung, als auch die Wertpapiertransaktion durchgeführt und der Kunde kann das Ergebnis seiner Geschäfte zeitnah gleich online verfolgen.

Digital Pen

Durch einen einfachen Kugelschreiber können die Daten beim Ausfüllen eines Formulars erstmals sowohl analog als auch elektronisch erfasst werden. Dies wird durch ein spezielles Formular und eine in den Kugelschreiber eingebaute Infrarotkamera möglich. Die in normaler Handschrift ausgefüllten Daten werden digitalisiert und können durch eine direkte Anbindung an den centecFinanceManager ohne Zeitverlust über das Mobilfunknetz an die Bank übertragen werden. Dazu ist kein Internetzugang erforderlich.

Dadurch wird eine bisher unerreichte Rechtssicherheit im Beratungsvorgang erzielt und die im Hintergrund laufende Software besitzt Einstellungen zu allen denkbaren Kontroll- und Steuerfunktionen. Auch die Berechnung von Provisionen für Vertriebsorganisationen kann aus den auf diese Weise erfassten Anträgen automatisch durchgeführt werden. Zusätzlich kann die gesamte Lösung dank ihrer extrem offenen Programmierstruktur an jede erdenkliche EDV-Welt angeschlossen werden.

Am 23. Februar 2011 erschien auch ein Artikel über DigitalPen in FOND professional:
„[…] Die Capital Bank präsentiert ein völlig neuartiges System zur Erfassung von Kundenaufträgen, das in den letzten Jahren vom Softwarehaus centec, an dem die Capital Bank zwei Drittel der Anteile hält, entwickelt wurde. Der Wiener Bankensoftware-Spezialist Mustafa Radi, dem das verbleibende Drittel der centec-Anteile gehört, hat mit seinem Team einen Weg gefunden, Anträge, die beim Kunden so wie bisher mit Kugelschreiber auf Papier ausgefüllt und unterschrieben werden, drahtlos via Mobiltelefon an die Abwicklungsbank zu senden, die augenblicklich ein Konto eröffnet und die nötigen Auftragsbestätigungen erstellt und sofort zurücksendet. […]“

Lesen Sie hier den gesamten Artikel.